Marillenknödel Rezept

Marillenknödel

 

Marillenknödel Rezept

Detaillierte Anleitung

Marillenknödel, Vorbereitung

Marillen leicht einschneiden

  • Marillen mit dem Messer leicht einschneiden.
Rezept, Marillenknödel

Kern herausnehmen

  • Den Kern der Marille herausnehmen.
Marille, Zucker, füllen

Marille mit Zucker füllen

  • 1 Stück Würfelzucker oder 1 Kaffeelöffel Kristallzucker statt des Kerns hineingeben.
Topfen, Margarine, Ei, Mixer, mixen

Zutaten verrühren

  • Den Topfen, die Margarine und das Ei mit dem Mixer gut verrühren.
Grieß zugeben

Grieß zugeben

  • Den Grieß zugeben und salzen.
Mehl zugeben

Mehl zugeben

  • Die Masse ein wenig einziehen lassen. Anschließend das Mehl zugeben.
Mehl einarbeiten

Mehl einarbeiten

  • Danach das Mehl einarbeiten.
Teig, Arbeitsfläche, Marillenknödel, glatt

zu einem glatten Teig kneten

  • Alles auf die Arbeitsfläche geben. Mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. Hinweis: Sollte der Teig zu weich sein, noch ein wenig Mehl einarbeiten.
Salzwasser, Marillenknödel, Kochen

Salzwasser zum Kochen bringen

  • Wasser in einen Topf geben und salzen. Das Wasser zum Kochen bringen.
Teig, Rolle, formen

Teig in eine Rolle formen

  • Den Teig in eine Rolle formen.
Stücke, abschneiden

Stücke abschneiden

  • Gleichmäßig große Stücke abschneiden.
Hände bemehlen

Hände bemehlen

  • Die Hände bemehlen. Ein Stück Teig auf die Handfläche legen.
Eine Marille hineindrücken

Marille hineindrücken

  • Eine Marille in den Teig hineindrücken.
Teig verschließen

Teig verschließen

  • Den Teig mit den Fingerspitzen gut verschließen.
Offene Stellen, Marillenknödel

Auf offene Stellen achten

  • Wichtig: Achten Sie darauf, dass die Marillenknödel nirgends offen sind, da sie sonst zerkochen.
Fertiger Marillenknödel

zu Knödel formen

  • Zwischen den Handflächen zu Knödeln formen.
Knödel, wallendes Wasser

Knödel ins Wasser geben

  • Marillenknödel in das wallende Wasser geben.
Knödel, Deckel

Knödel ziehen lassen

  • Die Temperatur reduzieren. Einen Deckel auf den Topf geben. Die Knödel nun ca 8 - 10 Minuten ziehen lassen. Tipp: Einen Köchlöffel zwischen Deckel und Topf einklemmen, damit das Wasser nicht so leicht über geht.
Semmelbrösel. Öl

Brösel anrösten

  • Während der Garzeit der Knödel: Fett in einer Pfanne erhitzen. D
Knödelschöpfer, Sieb

Knödel abseihen

  • Wenn die Knödel an der Oberfläche schwimmen sind sie fertig. Nun vorsichtig mit einem Knödelschöpfer oder einem Sieb herausnehmen und gut abtropfen lassen
Brösel, Marillenknödel

in Bröseln wälzen

  • In die Bröseln legen und gut darin schwenken, dass sie rundum mit Bröseln bedeckt sind. Vor dem Anrichten mit Staubzucker bestreuen.
Vorrat, Tiefkühlschrank

auf Vorrat einfrieren

  • Tipp: Um einen Vorrat für die kalte Jahreszeit zu habe